Unabhängige Patientenberatung Deutschland folgen

Willkommen im Pressebereich. Hier finden Sie unter anderem Pressemitteilungen, Hintergrundinformationen und Bildmaterial. Kommen Sie bei Fragen oder bei Bedarf an zusätzlichen Informationen oder einem Interviewpartner sehr gern auf uns zu. Unser Pressesprecher, Jann Ohlendorf, steht Ihnen für Medienanfragen telefonisch unter 030-868721-140 oder via E-Mail an presse@patientenberatung.de gern zur Verfügung. Wenn Sie regelmäßig mit Presseinformationen versorgt werden möchten, registrieren Sie sich in unserem Pressebereich durch Klick auf den obenstehenden "Unabhängige Patientenberatung Deutschland folgen"-Button.

Unabhängige Patientenberatung Deutschland folgen

Peggy Jornitz - Fachwirtin im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK)

Blog-Eintrag   •   Mai 07, 2019 09:51 CEST

Peggy Jornitz (36) ist Fachwirtin im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK) und betreut seit 2016 die Beratungsstelle der Patientenberatung in Dresden.

1. Sie sind Vor-Ort-Beraterin für den Standort Dresden, welche Beratungsthemen werden besonders häufig nachgefragt? 

In Dresden kommen die Ratsuchenden oft mit Fragen zu Reha-Maßnahmen auf mich zu – dabei geht es um den Anspruch, aber auch die Möglichkeiten bei Ablehnungen. Fragen zum Versicherungsstatus oder generell zu Leistungen der Pflegeversicherung sind weitere beliebte Beratungsthemen. 

2. Worin liegen die Vorteile einer persönlichen Beratung vor Ort?

Vielen Ratsuchenden ist eine persönliche Beratung sehr wichtig. Ich erlebe oft, dass Ratsuchende beispielweise Schreiben von ihren Krankenkassen falsch deuten. In der persönlichen Beratung können wir gemeinsam mitgebrachte Unterlagen durchgehen. So habe ich die Möglichkeit angemessen zu beraten und aufzuklären. 

3. Für ein bestmögliches Netzwerk arbeiten Sie mit anderen Anlaufstellen vor Ort zusammen. Wie sieht so eine Vernetzung aus und welche Vorteile bieten sie?

Die Netzwerkarbeit in Dresden und Umgebung ist im letzten Jahr sehr gut vorangeschritten. Vor allem im Selbsthilfebereich gibt es so viele engagierte Bürgerinnen und Bürger, die gern auf unsere Beratungsleistung verweisen und selbst darauf zurückkommen. Auch ich profitiere durch den gemeinsamen Austausch und kann den Ratsuchenden bei Bedarf entsprechende Anlaufstellen nennen.

4. Was bereitet Ihnen an Ihrer Arbeit besonders Freude?

Der persönliche Austausch – sowohl in der Netzwerkarbeit als auch in der Vor-Ort-Beratung. Die Dresdner sind sehr dankbar und ich freue mich, dass ich ihnen bei ihren Problemen beratend zur Seite stehen kann.