Unabhängige Patientenberatung Deutschland folgen

Willkommen im Pressebereich. Hier finden Sie unter anderem Pressemitteilungen, Hintergrundinformationen und Bildmaterial. Kommen Sie bei Fragen oder bei Bedarf an zusätzlichen Informationen oder einem Interviewpartner sehr gern auf uns zu. Unser Pressesprecher, Jann Ohlendorf, steht Ihnen für Medienanfragen telefonisch unter 030-868721-140 oder via E-Mail an presse@patientenberatung.de gern zur Verfügung. Wenn Sie regelmäßig mit Presseinformationen versorgt werden möchten, registrieren Sie sich in unserem Pressebereich durch Klick auf den obenstehenden "Unabhängige Patientenberatung Deutschland folgen"-Button.

Unabhängige Patientenberatung Deutschland folgen

Ralf Jahn - Kaufmann für Gesundheitswesen und Berater der Vor-Ort-Beratungsstelle in Leipzig

Blog-Eintrag   •   Sep 03, 2019 10:44 CEST

Ralf Jahn (32 Jahre) ist Kaufmann im Gesundheitswesen und angehender Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen. Seit Dezember 2018 ist er als Vor-Ort-Berater am Beratungsstandort Leipzig für die Unabhängige Patientenberatung tätig.

1. Wie kam es dazu, dass Sie Vor-Ort-Berater für die UPD-Beratungsstelle in Leipzig geworden sind?

Der Auftrag der UPD, Ratsuchende im „Dschungel“ des Gesundheitswesens neutral und kompetent zu beraten, hat mir die Entscheidung leicht gemacht. Da ich gerne in Kontakt mit Menschen bin und meine Arbeit dazu beiträgt, in schwierigen Situationen weiterzuhelfen, habe ich mich dazu entschieden, Vor-Ort-Berater bei der UPD zu werden.

2. Der Standort ist vor kurzem umgezogen. Wie wirkt sich die zentrale Lage auf die Anzahl der persönlichen Beratungen aus?

Die persönliche Beratung hat sich seit dem Umzug gut entwickelt. Vielen Ratsuchenden ist es auch im digitalen Zeitalter wichtig, einen direkten Ansprechpartner aufsuchen zu können. Durch die zentrale Lage kommt es häufiger zu spontanen Besuchen in der Vor-Ort-Beratung und das Interesse am Beratungsangebot ist deutlich zu spüren.

3. Mit welchen Themen kommen die Ratsuchenden in Leipzig besonders häufig auf Sie zu?

Neben dem „Dauerbrenner“ Krankengeld möchten die Leipziger häufig wissen, welche Möglichkeiten sie haben, wenn ein Antrag auf eine Leistung von ihrer gesetzlichen Krankenversicherung abgelehnt wird. Dann kommt insbesondere die Frage auf: „Was ist bei einem Widerspruch zu beachten?

4. Was bereitet Ihnen an der persönlichen Beratung am meisten Freude?

Positive Rückmeldungen der Ratsuchenden sind natürlich besonders schön und bestärken mich in meiner Beratung. Zudem trägt die Netzwerkarbeit in Leipzig und Umgebung Früchte. So entsteht durch den gemeinsamen Austausch ein Netzwerk von Akteuren im Gesundheitswesen, die zum einen gern auf unsere Beratungsleistung verweisen und zum anderen kann ich den Ratsuchenden bei Bedarf entsprechende Anlaufstellen nennen. Hand in Hand zu arbeiten ist ein gutes Gefühl und bereitet mir Freude.